SLIDER-Datenbank-alt

Radikales PHP Versions-Update bei 1und1 zum 1.5.2013

Wir machen osCommerce für PHP 5.4 fit.

Die Entwicklung im Web geht weiter. Neue Funktionen, neue Ansprüche und nicht zuletzt neue Technik.
In den vergangenen Monaten haben wir bereits mehrere osCommerce Shops auf die PHP-Version 5.3 upgedatet.

Nun kam allerdings 1und1 und kündigte zum 1.4. eine Radikalkur Ihrer Serverseitigen PHP-Version an.
Webhostingpaktee welche bisher problemlos mit PHP4.x funktionierten, müssen auf PHP-Version 5.4 aufgerüstet werden.

Vielleicht haben auch die Damen und Herren bei 1&1 bemerkt, dass der 1.4. auf den Ostermontag fällt, vielleicht war es auch ein Aprilscherz, auf alle Fälle ist das Update nun erst mal verschoben.
Es könnte natürlich auch sein, dass der Gegenwind den 1und1 von seinen Kunden bekam, sie zu dieser Entscheidung bewogen hat.

Fakt ist nun, ab 1.5.2013 werden nach und nach die einzelnen Server upgedatet.
(Eigene Anmerkung: Mal sehen ob es einen einfluss hat wenn sie merken dass auch das ein Feiertag ist ;-))
Wir haben allerding nur einen Kunden der bei 1und1 hostet. Für Ihn haben wir osCommerce 2.2. bereits fit für php 5.4.

Man kann bereits im Vorfeld Webapplikationen anpassen und einzelne Verzeichnisse mit PHP 5.4 betreiben.

Für Fragen stehen wirgerne zur Verfügung.

Blaue Pinguine – ein Test für Woocommerce und SEO

Neulich las ich in einem Blog über die Möglichkeit eine Shop in WordPress einzubinden. Neugierig befasste ich mich mit den Möglichkeiten, der Einfachheit und der Geschwindigkeit wie man einen solchen Shop realisieren kann.
Am meisten beschäftigt mich die Frage, was dafür spricht, statt osCommerce einen Shop in WordPress zu installieren.

Ich wurde auf WooCommerce aufmerksam. Das ist ein Plugin für WordPress, mit dem man recht schnell zu einem Ergebnis kommt.

Meine ersten Vermutungen Erkenntnisse:

  • Einfache Installation
  • Gute Suchmaschinenwirksamkeit
  • Übersichtliche Designs
  • Viele Funktoinen eines modernen Shops bereits an Bord

Meine ersten Befürchtuungen:

  • Sehr gewöhnungsbedürftige Administration
  • Eingeschränkte Versand- und Zahlungsmodule
  • Viele Funktionen die wir aus unserer täglichen Arbeit mit osCommerce kennen fehlen und werden teuer in der Nachentwicklung sein.

 

Blaue Pinguine

 

Aber wer mich kennt, weiß dass ich ehrgeizig bin und Lust habe neue Dinge zu probieren. Als erstes habe ich nun einen Blog der seit 2 Jahren existiert aber nie gepflegt wurde, verwendet um WooCommerce zu installieren.

Ziel wird es als erstes sein, zu prüfen wie schnell man bei Google gute Positionen erreichen kann.
Dafür habe ich einen Artikel Blaue Pinguine erstellt. Bei Google.ch gibt es 1,76 Mio Treffer für diesen Suchbegriff.
Ich bin gespannt wie schnell wir hier ein gutes Ranking erreichen können.

Meine (vorerst 3) Ideen wie man dieses System einsetzen könnte, möchte ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

  • Durch eine mögliche schnelle Installation wäre es möglich statt einem ausgefeilten Shop  diese Strategie anzuwenden um einen Marktcheck zu machen. Also Akzeptanz und Nachfrage von Produkten zu klären.
  • Generierung zusätzlicher Umsätze von Topsellern in einem separaten Shop. Vielleicht auch um mit einer bestimmten Kategorie eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen.
  • Maßnahme zur Suchmaschinenoptimierung durch Generierung von starken Backlinks.

Auf jeden Fall bin ich selbst gespannt wie die ersten Tests verlaufen, wann wir bei Google gelistet werden und wann man uns auf der ertsen Seite findet.
Ich werde Sie auf dem Laufenden halten, wo sich die blauen Pinguine befinden.

Schweizer Distanzhandel mit Rekordumsätzen

Vergangene Woche hat der Verband des Schweizerischen Versandhandels (VSV) seine Branchenstudie in Zusammenarbeit mit der GfK und La Post der Öffentlichkeit präsentiert.

Demnach wurden 5,7 Milliarden Franken im zurückliegenden Kalenderjahr mit dem Verkauf im B2C- und C2C-Segment (Autkionsplattformen) umgesetzt. Dies entspricht einem Wachstum im Vergleich zum Vorjahr von 7,5 Prozent.

2012 ist somit das wachstumsstärkste Jahr seit 2008.

Das größte Stück vom Kuchen geht allerdings an die Big Player.
Die Top50 Shops generieren 76% des Umsatzes alleine. Bei insgesamt ca. 9500 Onlineshops die in der Schweiz agieren, bleiben aber trotzdem noch 1,2 Mrd. für die restlichen Shopbetreiber.

Im Vergleich zum Ausland ist der Anteil des des Onlinehandels aber relativ gering. Hier wird also auch in den nächsten Jahren noch mit viel Potentialn zu rechnen sein.

Pandora Armband bei Google Schweiz auf Platz 1

Für unseren langjährigen Kunden mcschmuck.ch haben wir vor 3 Wochen ein Experiment gestartet.
Monatelang gelang es uns nicht den sehr wichtigen Longtail “Pandora Armband”  bei Google.ch von Position 2 hochzuheben auf Platz 1.
Mit einer Weiterentwicklung der bordeigenen SEO-Tools unseres Shopsystems konnten wir nun innert 14 Tagen den 1 Platz erobern.

Technisch relativ einfach wurde eine Routine programmiert, die wenn ein Title definiert wird, alle Routinen des Shops ausser Gefecht setzte.
Dan wird dieser speziell definierte Title und eine dazugehörige Meta-Description verwendet.

So wird es möglich jede einzelne Kategorie und jedes einzelne Produkt auf ganz begrenzt definierte Keywords zu optimieren.


Klar können Sie jetzt sagen – Das ist doch die Aufgabe eines SEOs, er bekommt schließlich Geld dafür.
Nicht ganz falsch, aber das Tool ist jetzt dauerhaft installiert und für alle Kategorien und Produkte verfügbar. Das bedeutet ausser der einmaligen Entwicklung fallen für den Kunden keine weiteren Kosten an.
Die nächsten Kategorien werden vom Shopbetreiber selbst gepflegt und werden sicherlich ohne Mehrkosten noch viele Toppositionierungen erreichen.

Diveshoponline.de ist online

Eine alte Datenbank wird zu einem neuen Shop. Dieser Slogan brachte Robert vom Diveshop Magdeburg auf den Plan.
Bei dem ziemlich in die Jahre und technisch an seine Grenzen gekommene Tauchshop war eine Runderneuerung fällig.
Das hat das Team vom Magdeburger Tauchshop erkannt und kam eines Abends ganz kurzfristig zu und an die schweizer Grenze gefahren um mehr über unsere Leistungen zu erfahren.

Völlig begeistert von den vielen Bespielen die ich Ihnen zeigen durfte, war klar, der Shop wir komplett neu gemacht.
Da der Shop aber bereits über eine beachtliche Artikelzahhl, viele Kunden und Bestellungen verfügte, wäre es natürlich dumm gewesen das alles neu aufzubauen.

Wie wir das bereits bei vielen anderen osCommerce Onlineshops gemacht haben, wurde eine Datenbanksicherung gemacht, das neue Design (von einer professionellen Designerin aus dem Kundenstamm von Diveshoponline.de) mit den neuen Funktionen zusammengefügt und nach und nach mit den Daten von Diveshop verbunden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Übersichtlichkeit, schickes Design, hochaulösende Bilder, mehrere Bilder pro Artikel. Diese Vorzüge genießen die Kunden nun beim neuen Shop.

Für den Shopbetreiber sind die Neuerungen aber vielfältiger.
Statt zuvor xTausend Bilder freistellen zu müssen und in mehreren verschiedenen Gößen zu speichern, übernimmt nun das System siese Aufgabe.
Geschwindigkeit und Suchmaschinenoptimierung ist bereits an Bord. Auch hier gab es in der Vergangenheit gravierende Mängel.
Inhalte können über das integrierte CMS in Zukunft ohne Probleme selbst gepflegt werden.
Innovative Zahlungmethoden wie Paypal und Klarna bescheren hoffentlich massenhaft neue Kunden.

Schnittstellen zu Facebook

Gerade in einem Shop bei welchem es um Hobbyartikel für Endkunden geht, ist es natürlich sehr wichtig, den Weg in Facebook zu ebnen.
Das haben wir mit mehreren Elementen geschafft.

Besonderer Wert wurde auf die optische Aubesserung des Shops gelegt.
Hier noch 2 weitere Beispiele vorher/nachher.


Da ich selbst Taucher bin und erst im letzten Jahr einen Shop für Reparaturen an Tauchanzügen und Tauchausrüstungen freut es mich einen neuen Kunden aus dieser Branche betreuen zu dürfen. Besonders freue ich mich darauf den künftigen Erfolg von Diveshoponline.de miterleben zu dürfen.

Hier geht es direkt zum online Tauchshop

Schweiz plant EU-ähnliches Widerrufsrecht bei Internetkäufen

In Deutschland kennt man es – Shopbetreiber hassen es: Das Widerrufsrecht

Bissher existiert in der Schweiz noch kein gesetzlich geregeltes Widerrufsrecht.
Das soll sich auf eine Parlamentarische Initiative aus den Reihen der SP hin jetzt ändern.

Hier finden Sie den Vorentwurf zur Änderung des Obligationenrechts:
http://www.parlament.ch/d/dokumentation/berichte/vernehmlassungen/06-441/Documents/vorentwurf-rk-06-441-2012-08-23-d.pdf

Im Großen und Ganzen entspricht dieses Papier bis auf wenige Abweichungen dem deutschen Widerrufsrecht.

Bleibt abzuwarten ob und wann das Gesetz in Kraft tritt und ob die Fehler und Unschlüssigkeiten aus der deutschen Vorlage übernommen werden.
Hoffen werden wir das natürlich nicht.

Tekknostore.ch – Pünktlich zur Streetparade fertig

Pünktlich zur Züricher Streetparade kommt Tekknostore jetzt in einem schicken Raver-Dress daher.
Wie schon öfter in der letzten Zeit, haben wir diesen Shop mit seiner bestehenden Datenbank (Kunden, Artikel, Bestellungen) auf ein neues osCommerce Shopsystem umgebaut.
Neues Design, neuer Bedienkomfort und vor allem viele viele neue Funktionen, brachte dieses Relaunch mit sich.

Um pünktlich 3 Tage vor der Streetparade den neuen Shop zu lancieren, zogen sich die Vorarbeiten fast 3 Monate hin.
Viele Suchmaschinenoptimierende Funktionen, neue Marketing-Ideen und viele Optimierungen an der Artikeldarstellung brauchen nun mal seine Zeit. Aber ich denke das hat sich richtig rentiert.

Beispiele was der Shop nun alles kann:

  • Cross-Selling (mit Ajax-Administration)
  • Gutscheine
  • Facebook Like mit Preis und Bildübergabe bei jedem Artikel
  • Intregriertes Contentenmanagement

      

Besuchen Sie Tekknostore.ch, den Onlineshop für Hardcore | Hardstyle | Jumpstyle | Rave | Trance | Kleider.

 

QR-Code für vCard

Immer auf der Suche nach neuen Ideen, kam ich heute auf die Idee, mir mal eine digitale Visitenkarte zuzulegen.
Alle meine Adressdaten, kann sich der Mobile-User mit einem Scan als vCard auf sein Gerät laden.

Die Anwendungszwecke auf allen Kanälen sind bekanntlich enorm.

Scannen Sie mich doch um es zu probieren.

Einen eigenen QR Code können Sie sich kostenlos hier generieren lassen:
http://www.yourqr.de/

 

McLinsen.ch GmbH mit neuer Facebook-Page

McLinsen hat wie sicherlich 80% der Schweizer Unternehmen die Zeichen der Zeit richtig verstanden, und auch den Mehrwert einer Facebookseite als wichtig empfunden. Trotzdem wurde das bisher ziemlich vernachlässigt.
SHOPTIMIZER.ch hat sich dem Thema nun angenommen und für den sehr erfolgreichen Kontaktlinsenshop noch eine Fanpage erstellt.

Was das Tolle an dieser Seite ist, alle Inhalte der Produkt und Infoseiten, welche als iFrame eingebunden sind, werden über das Interface von osCommerce gepflegt. Das macht die Pflege der Seiten für osCommerce-Shopbetreiber sehr einfach und funktioniert einfach mal so zwischendurch.

Überzeugen Sie sich bitte selbst:

www.facebook.com/mclinsen

Sie haben Fragen zu den Funktionen dieser Seite?
Gerne helfen wir Ihnen weiter und beraten Sie beim Werben in Facebook für Ihr Unternehmen.

Weitere Infos dazu finden Sie auf den neuen Seiten der SHOPTIMIZER GmbH.

 

Neuer Kontaktlinsenshop online

Freaklens.com – Kontaktlinsen für Freaks.

Unter diesem Motto startet Freaklens mit einem Kontaktlinsenlabel für Party-Freaks.
Freaklens verkauft farbige Kontaktlinsen, die mit den verschiedensten Farben und Effekten ausgestattet sind. (mit und ohne Dioptrie)
Und genau so spektakulär wie die Linsen, ist auch der Shop.
Trotz des sehr schlichten Design verfügt der Shop technisch über jede Menge Schnickschnack.

  • B2B / B2C KombiShop
    Es werden verschiedene Benutzergruppen bedient. Sowohl Endkunden als auch Optiker welche die Marke Freaklens vertreten, wickeln Ihre Bestellungen über den Onlineshop ab.
  • Schweiz / EU
    Schweizer Kunden bezahlen mit Franken, EU-Kunden werden mit Europreisen bedient.
    Natürlich wird pro Land auch die entsprechende Steuer berechnet.
  • Facebook-Anbindung
    Facebookseite und Teilen-Buttons im Shop

Probieren Sie also für Ihre nächste Party einmal die Farbige Kontaktlinsen von Freaklens aus.

www.freaklens.com

Erfolgreich mit dem eigenen Onlineshop.