XOVILICHTER SEO-Contest – Top20 erreicht

Die XOVILICHTER – Challenge ist zu Ende!

Die TOP20 wurden erreicht!
10530912_821830084503583_2074169108759175474_n

Am 19.07.2014 gingen die  XOVILICHTER aus.
Was ist bis dahin geschehen?

Kurzer Rückblick worum es ging:
Monatelang schon im Gespräch war das Update der Online-Marketing-Suite von XOVI namens XOVI Revolution V3.
Ich selbst benutze die Software von XOVI, seit sie aus der Schweiz Daten liefert, für die Optimierung und das Controlling unserer Shops.

Irgendwann im April erreichte mich die Nachricht daß das Update fast fertig ist und im Rahmen der Kölner Lichter am 19.07.14 aufgeschaltet wird.
Als Krönung wurde von Xovi ein SEO-Contest ausgerufen.
Ziel war es, ab dem 1.5. den fiktiven Begriff “XOVILICHTER” in die TOP 20 bei Google de zu bekommen. Für mich war dies der Anlaß mich zum ersten mal an einer solchen Challenge zu beteiligen.

Und so habe ich mich aufgestellt:
Mein Ziel war es eine TOP20-Platzierung mit Hilfe von ausschließlich erlaubten und nachhaltigen Methoden zu erreichen.
Es sollte eine Seite enstehen wie ich sie jederzeit, mit ruhigem Gewissen, einem Kunden anbieten kann.

Am 1.5. veröffentlichte XOVI den Begriff “XOVILICHTER”. Wenige Minuten später registrierte ich die Domain www.xovilichter-seo.de.
Was damals sehr gut klang sollte sich als Strategiefehler erweisen. Dazu aber später mehr.

Zum Einsatz kam dann ein WordPress-Blog mit angehängtem Woocommerce Onlineshop.
Die Vorteile dieser Kombination ist eine sehr gute Google-Wirkung. Denn Google mag WordPress nach wie vor sehr.

Xovilichter Projektseite

Die Projektseite zum SEO-Contest

Der Verlauf meines Rankings:
Die ersten 3-4 Wochen waren ein Traum. Meine Seite war stets in den Top 15 vertreten. Doch dann schob Google der ganzen Aktion einen Riegel vor. Alle Domains (bis auf eine) welche den Begriff Xovilichter enthielten wurden abgestraft und über knapp 3 Wochen auf die Positionen zwischen 250 und 300 verbannt.

Beschrieben wurde von manchen Seiten ein sogenannter Sandbox-Effekt. Völlig unklar wie lange der anhalten würde und wie es weitergehen sollte. Leider habe ich in der Zeit das Projekt aufgegeben und toleriert, daß Google diese Domains nicht will.
Natürlich habe ich aus der Situation heraus nichts mehr unternommen, die Seite wieder zu puschen.
Andere Teilnehmer denen es gleich erging haben sich mit einer neuen Domain oder großteils mit alten vertrauenswürdigen Seiten noch einmal zur Teilnahme angemeldet. Für mich schied die Option allerdings aus, da es mir meine freie Zeit nicht zuließ.

Kurz vor dem Ende des Contests gab es dann aber doch noch mal ein durchatmen. 10 Tage vor dem Contestende erschienen die Domains wieder im auf den Ergebnisseiten. Aber immer noch wackelig, ein Tag da, ein Tag weg.
Da aber auch klar war, daß in dieser Zeit viele Teilnehmer noch einmal Vollgas geben, nahm ich meine Motivation zusammen und habe auch noch einmal auf die Tube gedrückt.
Hier und da ein Link, ab und zu ein Beitrag, ein Kommentar bei den Mitspielern und hier und da ein Facebook, Twitter oder Google+ Beitrag.

Das Bemühen hat sich am Ende gelohnt.
Pünktlich zum 19.7. stand Xovilichter-seo.de dann wieder auf Seite 2, und damit in den Gewinnercharts.
Am Ende stand eine Party an den Kölner Kranhäusern bei der ich mir einem XOVI-Abo für 6 Monate belohnt wurde.

Was mir bei diesem Contest gefallen hat uns was nicht:
Schade war es für einige der Teilnehmer die sich wirklich sehr viel Mühe machten, Wochenlang das Feld anführten um dann in den letzten Stunden von Neueinsteigern welche zum Teil mit sehr fragwürdigen Methoden die Hauptpreise holten. Mit WITHE-Hat-SEO hatte hier vieles nichts mehr zu tun.

Beachtenswert dagegen ist bei einer solchen Challenge der Lerneffekt. Viele interessante Leute konnte man hier kennen lernen, welche mit verschiedenen Strategien die unterschiedlichsten Ergebnisse erzielten.  Insgesamt stand also der Lerneffekt ganz ober auf meiner “Gefällt Mir” Liste.

Was mir auch gefallen hat, daß bei den Plätzen 11-20 die Preise ausgelost wurden. Die war damit begründet daß auch die Rankings sehr wackelten und es in diesem Bereich keine Beständigkeit gab.

Die schönste Belohnung war eine sehr persönliche:
Als Entlohnung stand schnell fest, egal wie es ausgegangen wäre, ein langes Wochenende in Köln gemeinsam mit meiner Frau zu genießen. Eine kleine Wiedergutmachung für die vielen Stunden welche nachts statt im Ehebett zusätzlich im Büro verstrichen 😉

Während der Contestlaufzeit durfte ich bereits die neue Xovi-Suite verwenden.

XOVI